Sport-Mentaltraining


„Egal ob du glaubst du verlierst oder gewinnst, du wirst immer recht haben – denn jeder Erfolg (Misserfolg) beginnt im Kopf"!


Jeder Sportler hat dieselbe Möglichkeit, mental stärker zu werden – mit regelmäßigem Training. Mentaltraining kann das spezifische Training nicht ersetzen, jedoch dabei helfen, das gesamte Leistungspotential des Sportlers auszuschöpfen und auf seine Ressourcen zuzugreifen.

"Wie weit ein Sportler es bringt, hängt nicht nur von seinem Talent ab, sondern auch von seiner mentalen Stärke".

Anwendungsfelder des Mentalen Trainings (MT):
MT zur Verbesserung von Technik und Taktik
MT zum Gelangen in einen State of Excellence
MT zum Abbau von Wettkampfblockaden

Inhalte:
HIM – Sportmentalzyklus
Dreizonenmodell des Sportmentaltrainings
Die eigenen Stärken stärken
Erkennen von Wettkampfblockaden
Kontrolle der Gedanken und Emotionen
Zielarbeit – Ziele richtig definieren
Konzentrationsschulung
Wertanalyse
Entspannung und Visualisierung (Visualisierungsübungen)
Aufbau von Selbstvertrauen
Umgang mit Niederlagen und Angst
Entspannungstechniken
Flow - Zustände bewusst herbeiführen
Evaluation im Sportmentaltraining

Interessiert am Thema Sport – Mentaltraining?
Dann nehmen Sie mit mir Kontakt auf.

Folgende Möglichkeiten des Trainings gibt es:
Einzeltraining
Sportmentaltraining für Mannschaften/Vereine
Seminare